Sie sind hier: RSV Kärnten / Sportarten / Rollstuhltennis
DeutschEnglishFrancais
21.8.2017 : 15:49 : +0200

\Sportarten

Rollstuhltennis

Ernst Kocnik und Karl Stefan

Rollstuhltennis wird in Kärnten seit Beginn der 1990-er Jahre gespielt, insbesondere boomte es nach Durchführung des World-Team-Cups in Villach 1994.
Viele der Rollstuhlbasketballspieler und -spielerinnen des seinerzeitigen Rollstuhlbasketballclubs (RBC) Kärnten mit Sitz in Spittal an der Drau begannen damals mit dem Tennisspielen. Sehr bald zeigte sich aber, dass es auch im Behindertensport nicht möglich ist, zwei oder mehr Sportarten gleichzeitig wettkampfmäßig zu betreiben. Dies führte schließlich 1997 zur Gründung des RSV Kärnten sowie zur Umbenennung des RBC Kärnten in Rollstuhl Tennis Club Kärnten (RTC Kärnten). Tennis war somit eher von Mittel- bis Oberkärnten und Basketball von Mittel- bis Unterkärnten beheimatet.

Einige aktive Sportler und Sportlerinnen des RSV Kärnten frönen jedoch nach wie vor dem Tennissport, bis auf eine Ausnahme jedoch lediglich zum Ausgleich und zum Spaß.

Die Ausnahme bildet Karl Stefan, der sich intensiv dem Tennis widmet und auch in der internationalen Rangliste (ITF Tennis - Wheelchair Tennis) als 138. der momentan bestplatzierte Kärntner ist. In der nationalen Rangliste (Rollstuhltennis Österreich) belegt er momentan den 9. Rang. 2007 errang er bei den Kärntner Meisterschaften bereits seinen 10. Einzelmeistertitel.