Sie sind hier: RSV Kärnten / Sportarten / Rollstuhltennis / Berichte
DeutschEnglishFrancais
16.12.2017 : 17:52 : +0100

\Sportarten

Austrian Open 2009: Karl Stefan neuerlich erfolgreich

Erich Trupp und Karl Stefan
Erich Trupp und Karl Stefan

Beim internationalen CS2 Rollstuhltennisturnier in Groß Siegharts (Waldviertel) konnte Karl Stefan im Einzel im Hauptbewerb das Viertelfinale erreichen. Dort scheiterte er nur hauchdünn (vergab einen Matchball) gegen den späteren Finalisten – Thomas Mossier mit 4:6, 7:6 u. 5:7.

Mit diesem Erfolg verbesserte er sich von Rang 115 auf Rang 88 in der Weltrangliste!

Auch im Doppel gab es einen Erfolgslauf. Stefan scheiterte mit seinem Partner Erich Trupp erst im Halbfinale gegen das Weltklassedoppel Legner/Sommerfeld.

Karl Stefan siegt in Salzburg

Karl Stefan und Herwig Pellosch mit den Veranstaltern
Karl Stefan und Herwig Pellosch mit Veranstaltern

Beim internationalen CS2 Rollstuhltennisturnier in Salzburg (19. - 23. August 2009) konnte Karl Stefan aus Ebenthal den Second Draw Bewerb im Einzel gewinnen. Im Finale besiegte er den Arnoldsteiner Herwig Pellosch mit 7:5 u. 6:3!

Somit hat er nun genügend Weltranglistenpunkte gesammelt, um zukünftig bei so großen Turnieren im Hauptbewerb (Main Draw) antreten zu dürfen.  

Im Doppelbewerb siegte er mit Partner Herwig Pellosch ganz klar im Finale gegen Stieg/Flax (Szbg./Vbg.) mit 6:1, 6:0.

ÖM Senioren: Karl Stefan holt Meistertitel nach Kärnten

Karl Stefan (li.) mit Finalgegner Wolfgang Stieg aus Salzburg
Karl Stefan (li.) mit Finalgegner Wolfgang Stieg aus Salzburg

Vom 1. bis 2. Mai fanden im Freizeitparadies Lannach die 10. Österreichischen Senioren-Rollstuhltennismeisterschaften statt. Der Titel ging zum dritten Mal in Folge nach Kärnten - diesmal an Karl Stefan.

Es war erst das zweite Turnier von Karl Stefan (RSV-Kärnten) nach seiner langen Verletzungspause, der weder gesetzt war und auch in keiner Rangliste notierte.

Nach Siegen gegen Werner Sohajek (Wien) und Kurt Blaha (Wien) schaffte Karl auch die schwierige Hürde gegen Dan Kleckner (Graz) bis ins Endspiel. Im Finale hatte er gegen Wolfgang Stieg (Salzburg) keine Mühe und besiegte diesen glatt mit 6:1 und 6:2!

Im Doppelbewerb spielte der Ebenthaler mit Dan Kleckner, welche zusammen im Finale gegen die Vorjahresvizemeister und regierenden Steirischen Meister – Robert Maier/Helmut Kickel auch mit 6:4, 6:2 erfolgreich waren.

Dies war auch der bisherige persönliche Höhepunkt von Karl Stefans Karriere, und seine ersten zwei Österreichischen Meistertitel im Einzel- und Doppelbewerb!

4. internationale Rollimania, Steyr

Beim 4. internationalen Rollimania in Steyr war Karl Stefan als Nr. 5 gesetzt. Nach einem Freilos in der ersten Runde, traf er auf den erfahrenen Holländer Dick Eikenaar, den er mit 6:0 und 6:3 besiegen konnte.

Im Viertelfinale kam es zur Begegnung mit der Nr. 2 des Turniers, Ing. Harald Pfundner (Welranglistenposition Nr. 64) aus Feldbach. Beim Stand von 6:4, 1:0 und 40:15 für Stefan musste das Spiel wegen Regens unterbrochen werden und wurde später in der Halle fortgesetzt. Stefans Rhythmus war gebrochen und er verlor den zweiten Satz mit 2:6. Im dritten Satz hielt er bis 4:4 mit, verlor diesen aber mit 4:6. Pfundner schaffte es in weiterer Folge problemlos bis ins Finale, wo er knapp in drei Sätzen gegen den Spanier Francesc Tur verlor.

Karl Stefan 10facher Kärntner Rollstuhltennismeister

10facher Kärntner Meister - Stefan Karl

Bei der 14. Kärntner Rollstuhltenniseinzelmeisterschaft am 21.7.07 in Obervellach war die gesamte Rollstuhltenniselite Kärntens am Start! Das von Peter Lenz (RTC-Kärnten) hervorragend organisierte Turnier konnte trotz tropischer Temperaturen reibungslos durchgeführt werden. Im Finale holte sich Karl Stefan aus Ebenthal den Titel gegen Herwig Pellosch (Fürnitz) mit 6:4, 6:1. Dies war bereits sein 10. Einzelmeistertitel. Auf die Ränge 3 kamen Trupp Erich (Baldramsdorf) und Trupp Franz (Mörtschach). Im B-Bewerb sicherte sich Willi Gröblacher (Spittal) gegen Alfred Gessler (Villach) den Sieg.  

Stefan dankt seinem langjährigen Freund und Trainer Mag. Attila Szöör sowie auch seinem Mentalcoach, dem langerfahrenen Kärntner Tennistrainer und dreifachen Staatsmeister „Bibi“ Hubert Menschick, von welchem er seit kurzem intensiv betreut wird, und daher nun für die Zukunft ein gewaltiger Sprung nach vorne zu erwarten sein sollte.

2. Platz für Stefan in Stans

Die Finalisten: Stefan und Davare

Vom 22. bis 24. Juni fand in Stans/Tirol ein sehr gut besetztes nationales Rollstuhltennisturnier statt. Karl Stefan vom RSV-Kärnten siegte gegen Schwaiger Norbert (Stmk.), Schweiger Gebhart (Tirol), Erich Trupp (Kärnten) und traf schließlich im Finale auf den Vorarlberger Alfred Davare. Nachdem Stefan den ersten Satz mit 6:0 gewann, und im zweiten Satz beim Stand von 5:4 einen Matchball vergab, kam Davare mit risikoreichem Spiel immer besser in Fahrt und gewann schlussendlich mit 0:6/7:5/6:2!

Bemerkenswert: 5 Kärntner erreichten die Finalspiele!      
A-Finale: Stefan Karl (2. Platz)
B-Finale: Wegscheider Hans (2. Platz)
Doppelfinale: Gröblacher Willi/Trupp Franz (2. Platz) und Trupp Erich/Steiner Hannes (Tirol) (1. Platz)    

Carinthian Open 2007: Stefan Karl errang den 3. Platz

vlnr: Sing, Oberschiedsrichter Waldner, Stefan

Bei den vom 7.-10. Juni in Spittal stattgefundenen Carinthian Open 2007 tat Stefan Karl einen großen Schritt in Richtung Top 100 der Rollstuhltennis-Weltrangliste, dem erklärten Ziel des Ebenthalers für die heurige Spielsaison. Als Nr. 5 gesetzt, bezwang er Werner Tinkhauser aus Salzburg mit 6:1/6:0, den Veranstalter Peter Lenz 6:2/6:2 und schließlich in einem fast vier Stunden dauerden Marathon den Titelträger von 2005 und 2006, Manfred Sing (D), mit 1:6/6:4/6:3.

Erst im Halbfinale musste er sich dem Topgesetzten Steirer Thomas Mossier, der auch das Finale klar gewann, mit 3:6/2:6 geschlagen geben. Stefan Karl rangiert nach diesem verdienten 3. Platz in der Weltrangliste auf Platz 115!

Weitere Berichte zu den Carinthian Open 2007

Kärntner Doppelmeisterschaft 2006

Von Karl Stefan hervorragend organisiert, trug der RSV am 27. Mai 2006 auf den Concordia-Plätzen in Klagenfurt die Kärntner Rollstuhltennismeisterschaft im Doppel aus. Auch zahlreiche Hobbyspieler des RSV Kärnten nahmen daran teil und schlugen sich wacker.

Mit dem Spittaler Wilhelm Gröblacher und dem Riegersdorfer Herwig Pellosch (beide RTC Kärnten) holte sich das favorisierte Doppel mit einem 6:3/6:2 Sieg im Finale gegen Helmut Podbelsek (RTC) und Manfred Kartnig (RSV) den Meistertitel. Den 3. Platz belegten Karl Stefan/Ernst Kocnik (beide RSV) und den 4. Rang belegte das Doppel Peter Lenz (RTC)/Johann Hölzl (RSV).

Gröblacher/Pellosch (1.)
Teilnehmer Ktn. MS Doppel 2006
Kartnig/Podbelsek (2.)
Kocnik/Stefan (3.)
Hölzl/Lenz (4.)